Prävention gegen sexuelle Gewalt

Mit unseren Präventionsprojekten wollen wir Kinder in ihrer Persönlichkeit und Handlungsfähigkeit stärken. Es geht darum, dass Kinder lernen, auf ihre Gefühle zu hören, und sie das Recht haben sich abzugrenzen, Nein zu sagen. Sexueller Missbrauch steht oft unter dem Deckmantel der Geheimhaltung. Wir wollen auf gute und schlechte Geheimnisse aufmerksam machen und Kindern Hilfsmöglichkeiten aufzeigen, falls sie in schwierige Situationen geraten.

Unsere Präventionsprojekte sollen nicht Angst sondern Spaß machen

Bei jedem Projekt werden die Eltern thematisch über sexuellen Missbrauch und dann gezielt über das jeweilige Projekt informiert. ErzieherInnen und LehrerInnen sind direkt in die Projekte mit eingebunden.

Präventionsprinzipien

  • Mädchen sind nicht schwach, Jungen müssen nicht immer stark sein!
  • Sexualität ist etwas Natürliches!
  • Dein Körper gehört dir!
  • Niemand darf dich gegen deinen Willen berühren!
  • Du bestimmst, wer dich wann und wie anfassen darf!
  • Vertraue deinen Gefühlen!
  • Es gibt schöne und blöde Gefühle!
  • Du kannst und darfst Nein sagen, wenn dir eine Berührung unangenehm ist!
  • Du kannst und darfst dir Hilfe holen!

Sag es weiter!




Projekt "Mut zur Stärke"

Ein Präventionsprojekt gegen sexuelle Gewalt für Grundschulen 4. Klasse.


Mit dem Projekt wollen wir Kinder und Eltern ansprechen. Es umfasst die Vor- und Nachbereitung mit den LehrerInnen, einen Elternabend und einen Kinderworkshop (3 Vormittage). Das Projekt berücksichtigt geschlechtsspezifische Aspekte in der Präventionsarbeit und wird jeweils von weiblichen und männlichen Fachkräften durchgeführt.

Zur Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an die Erziehungs- und Familienberatungsstelle St. Canisius.

Telefon 0 71 71 | 18 08 20
www.st-canisius.de




Projekt "Ich sag's weiter"

Ein dreistündiges Präventionsprojekt für Grundschulen 2. Klasse.


Mit Hilfe der Handpuppen, dem Raben Krächz und dem Schweinchen, wird den Kindern vorgespielt, dass man ohne Hilfe eines Erwachsenen nur schwer wieder aus der Spirale der Erpressung herauskommt. Die Kinder bekommen aktiv die Möglichkeit, dem Schweinchen aus seiner schwierigen Lage herauszuhelfen.

Weitere Elemente dieses Projekts sind das richtige Nein sagen sowie gute und schlechte Geheimnisse.

Terminvereinbarung unter 0 71 71 | 3 99 77




Projekt "Anna und Peter"

Anna und Peter ist ein Projekt für Vorschulkinder in Kindergärten.


Spielerisch unterstützt durch Puppen erfahren die Kinder wichtige Grundlagen der Prävention gegen sexuelle Gewalt.

Die enge Zusammenarbeit mit den ErzieherInnen und Eltern ist ein wesentlicher Bestandteil des Projektes. An einem Elternabend erhalten die Eltern umfassende Informationen und Hinweise zu Projekt und Thematik. Die ErzieherInnen werden in das Projekt und in die Vor- und Nachbereitung eingebunden. Um die Kinder nicht zu überfordern und um Nachhaltigkeit zu gewähren, wird das Projekt auf 3 Vormittage mit jeweils 45-minütigen Workshops verteilt.

Das Projekt wurde von unseren Fachfrauen Helga Röger-Schnell und Susanne Ibrahimovic entwickelt. Die Workshops in den Kindergärten werden von Frau Susanne Ibrahimovic durchgeführt.

Terminvereinbarung unter 0 71 71 | 3 99 77




Selbstbehauptungskurse für Mädchen

Selbstbehauptungskurse können für Mädchen im Alter von 8 bis 16 Jahren angeboten werden.


Mit diesen Kursen sind wir regelmäßig bei den Gmünder Mädchenwochen dabei.

Terminvereinbarung unter 0 71 71 | 3 99 77